archtitekt wunder Wortmarke
Wohnzimmer im Objekt Lärchenstraße

projekt → lärchenstraße

umbau einer wohnung

Für die etwa 70 m2 große Wohnung in einem denkmalgeschützten Backsteingebäude in der hannoverschen Oststadt wurden für die neue Eigentümerin die gesamten haustechnischen Anlagen sowie die Innenausstattung erneuert. Als neuer Mittelpunkt dient ein elegant eingearbeiteter Tunnelkamin zwischen Wohnzimmer und der großzügigen Wohnküche. Von hier aus sind alle weiteren Räume sowie der Balkon zu erreichen.

Spühle im Objekt Lärchenstraße
Küche im Objekt Lärchenstraße
Badezimmer im Objekt Lärchenstraße

Zum Einsatz kamen Naturholzoberflächen aber auch viele Anthrazit- und Grautöne. Das Bad konnte mit einer ebenerdigen Dusche versehen werden.

Die Handtuchhalterung lässt sich, je nach Bedarf, entlang der großformatig gefliesten Wand verschieben. Die Fenster wurden – in enger Abstimmung mit der Denkmalpflege – gegen Holzfenster mit bauzeitlich passender Teilung – erneuert.

Sämtliche Zimmertüren entstammen der Gründerzeit und konnten erhalten bleiben. In aufwändiger Handarbeit wurden die Blätter und Zargen, entsprechend ihrer ursprünglichen Teilung, aufgearbeitet. Auf einen finalen Anstrich wurde, zugunsten der charaktervollen Optik, welche sich nach dem Entlacken zeigte, verzichtet.

Kamin im Objekt Lärchenstraße
Durchgang im Objekt Lärchenstraße

projekt: lärchenstraße
typologie: umbau und modernisierung
größe: 70 m2
fertigstellung: 2014
auftraggeber: privat

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder auf Ihre E-Mail!

Architekt Daniel Wunder
M.A. Baudenkmalpflege Dipl.-Ing. (FH) Architektur
wunder@architektwunder.de

Architektin Jelena Kaminski
M.A. Baudenkmalpflege
kaminski@architektwunder.de

architekt wunder gmbh

Am Gut 6
31832 Springe
Deutschland

Telefon: +49 (5045) 976812-0
E-Mail: mail@architektwunder.de
Internet: www.architektwunder.de

Instagram
LinkedIn